headliner

Nach Kenia fliegen trotz Corona

Jet von Kenya Airways beim Start

Das Corona-Virus COVID-19 hat die Welt straff im Griff. Egal, was man über die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen der einzelnen Regierungen denkt, wir müssen uns diesen beugen. Die Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens sind allgegenwärtig und es wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kenia gewarnt. Zudem ist auch objektiv schwierig, nach Kenia zu kommen, denn die massiven Einschränkungen im internationalen Luftverkehr lassen nur wenige Optionen zu.

Allerdings sind seit dem 1. August 2020 die Flughäfen in Kenia wieder für den internationalen Passagierverkehr geöffnet. Fliegt man nun ohne weitere Vorkehrungen nach Kenia, ist eine 14-tägige Quarantäne unumgänglich. Diese kann man allerdings umgehen, wenn man die folgenden Vorkehrungen trifft bzw. Bedingungen erfüllt:

All diese Bedingungen können sich täglich ändern. Sollten Sie also in den nächsten Wochen und Monaten vorhaben, nach Kenia zu fliegen, checken Sie in jedem Fall vorher, ob Ihre Informationen noch aktuell sind. Auf der Seite des Auswärtige Amts finden Sie jederzeit die aktuellsten Informationen und die Links, wie in der vorherigen Aufzählung erläutert. Dort sind auch noch mehr Informationen zu den Corona-Regeln in Kenia zu finden.

Da Kenia ebenfalls von der Bundesregierung als Risikogebiet eingestuft ist, sollten Sie nach der Rückkehr in jedem Fall einen Corona-Test machen und sich bis zum negativen Ergebnis in Quarantäne begeben.