headliner

Hotels - Sai Eden Roc Hotel - Bewertung (Reisezeit 12.03. bis 05.04.2016)

Alle Aussagen, die ich hier nachfolgend treffe, sind subjektiv und aus meiner persönlichen Sicht. Ich bin weder Hotel-Tester, noch hatte ich die Chance, alle Zimmer zu sehen. Was für mich noch okay ist, kann für manch anderen ein NoGo sein, also seid bitte nachsichtig mit mir.

 

Zimmer und Ausstattung

Es sind noch nicht alle Zimmer fertig modernisiert, aber nach Aussage vom Management sollen nach und nach alle Zimmer an die Reihe kommen. Ich konnte mich in ein paar Zimmern im Südflügel umsehen, diese waren mit Flachbildschirm ausgestattet und relativ gut in Schuss. Ich konnte allerdings keine neuen Möbel entdecken und das Bad war zwar sauber, aber auch dort wäre eine Modernisierung angesagt. Die Zimmer nahe dem Swimming Pool werden derzeit komplett neu gestaltet. Ziel soll sein, diese nach Fertigstellung nur den internationalen Touristen zur Verfügung zu stellen.
 
Zu meinem Zimmer: Ich war im Nord-Flügel untergebracht (Zimmer 204). Es gab dort einen Fernseher, einen kleinen Kühlschrank und einen Safe. Es gab hier keine neuen Möbel, aber dies störte mich nicht. Alles war sauber und ordentlich und es wurde immer gut geputzt. Die Klimaanlagen im Nord-Flügel sind grundsätzlich moderner als die im Süd-Flügel und dementsprechend auch leiser. Leider sind diese alle nicht mit dem Generator verbunden, der einspringt, wenn der Strom ausfällt. Ich hatte das Pech, dass wir 3 Tage ohne Strom von Kenia Power waren. Da es mir im Nord-Flügel besser gefällt und ich nicht nochmal umziehen wollte, es aber zu heiss zu schlafen im Zimmer war, bekam ich zum Schlafen ein Zimmer im Süd-Flügel, wo die AC's an den Gemerator angeschlossen sind. Grundsätzlich ist die Anordnung der Klimaanlage bei allen Zimmern sehr vorteilhaft, weil diese nie direkt in Richtung Bett bläst. Die Matratze in meinem Zimmer war sehr gut. Das Moskito-Netz war ebenfalls perfekt in Ordnung, wurde aber nicht gebraucht, denn es gab so gut wie keine Moskitos im Zimmer.
 
Nun zum Bad: Grundsätzlich war alles sauber und es gab keinerlei Schimmelbefall, aber eine Generalüberholung wäre doch angeraten. Mischbatterie und Duschkopf sollte man so keinem mehr anbieten und auch die Fliesen im gesamten Bad gehörten erneuert. Die Badtür fing unten an zu bröckeln von der Nässe. Ich denke, dass der Sanitärbereich der entscheidende Grund dafür ist, dass das Hotel nicht mehr in den deutschen Katalogen gelistet ist.
 
 

Essen und Trinken

Insgesamt habe ich 4 Male im Hotel zu Abend gegessen, 1 x a la Carte und 3 x vom Buffet. Durchweg alles was aufgetischt wurde, war sehr lecker und schmackhaft und qualitativ hochwertig. Meines Erachtens versteht der Koch sein Handwerk sehr gut und das Preis/Leistungsverhältnis ist ausgewogen. Das Buffet-Angebot könnte umfassender sein, aber für 3 Sterne reicht es meiner Meinung nach allemal. Zu meckern gibt es nur beim Frühstück, aber da bin ich sicher nicht das Maß der Dinge. Mir fehlte mehr Auswahl beim Juice, es gab keine Wurst und Käse, kein Schwarzbrot und auch nur eine Sorte Marmelade. Ich habe nur 3 Male gefrühstückt, aus meiner Sicht einfach weglassen.
 
Sai Eden Roc Hotel - Foto 1
Sai Eden Roc Hotel - Foto 2
Sai Eden Roc Hotel - Foto 3
Sai Eden Roc Hotel - Foto 4

Mein Tipp: ist man nur für 2 oder 3 Wochen Gast im Hotel, dann nur das Bett buchen. In Malindi gibt es so viele unterschiedliche Möglichkeiten, gut und günstig zu frühstücken und auch zu Abend zu essen. Und ab und an isst man im Hotel vom Buffet oder a la Carte.
Die Preise für Getränke im Hotel sind angemessen und meines Erachtens okay.

 

Belegung, Pool und Aussenanlage

Das Hotel war bei meiner Ankunft nahezu leer. Es gab einige Touristen aus Deutschland, ich glaube Langzeit-Urlauber, die einige Apartments nahe dem Pool bewohnt haben (etwa 2 oder 3 Personen) und einige Einheimische, die auf Kurzurlaub im Eden Roc abgestiegen waren. Das änderte sich bis zum Osterwochenende nicht, erst dann wurde es lebhafter, denn viele Einheimische aus dem Landesinnern machten Kurzurlaub an der Küste.

Dementsprechend hatte ich den Pool oft für mich allein und konnte meine Bahnen ziehen. Die Wasserqualität war in beiden Pools immer okay und trotz des Winds waren die Pools immer sauber und gepflegt. Der Überlauf des Hauptpools allerdings muss überarbeitet werden. Die Abdeckung mit einzelnen Steinplatten ist nicht mehr durchgängig und somit besteht Stolpergefahr. Die Aussenanlage macht einen gepflegten Eindruck und das weitläufige Areal im unteren Garten hat viel Potenzial für Events und Partys aller Art. Allerdings sollte der Gartenbereich trotz der Hitze und Trockenheit besser in Schuss gehalten werden.

 

Mein Gesamteindruck

Meiner Meinung nach möchte das Management des Sai Eden Roc gerne wieder in die deutschen Kataloge, aber es ist einfach noch zuviel zu tun, um dieses Ziel zu erreichen. Wägt man Aufwand und Nutzen ab, rückt dieses Ziel in weite Ferne, denn Malindi ist bei den deutschen Touristen lange nicht mehr so beliebt wie Mombasa. Es müssten wahrscheinlich über 150 Bäder modernisiert werden, um dann wieder bei "Meiers Weltreisen" für 20 EUR pro Person/Nacht gelistet zu werden. Da bleiben gerade mal 1000 bis 1200 KES für das Hotel übrig. Diese Rechnung kann nicht aufgehen. Da ist es einfacher, auf einheimische Touristen zu setzen, und den Fokus auf Tagungen und Meetings zu richten. Deshalb auch der Ausbau über dem Hauptgebäude.

Über Malindi.info wird das Hotel weiter buchbar bleiben, denn die gelisteten Preisen sind fair und wer mehr Komfort und Luxus benötigt, kann sich ja im Tropical Village einbuchen.

 

Euer Franky